Am 14. Juli trafen schwere Unwetter auf Deutschland. Aus Regen wurde Starkregen und die Wassermassen haben besonders in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz zu einer Katastrophe geführt. Mehr als 180 Menschen verloren ihr Leben und noch immer werden Menschen vermisst.

 

Kurzfristig hatte die Firma Heurich über ihre logo Getränke-Fachmärkte eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Beim Einkauf konnten Spenden, bspw. in Form des Verzichts auf die Rückerstattung des Pfandgeldes oder das Aufrunden des zu zahlenden Betrages, gemacht werden. Dabei ist eine stolze Summe von 5.107,76 € zusammengekommen. „Wir freuen uns über die Solidarität, bedanken uns sehr bei jedem einzelnen Kunden der einen Teil zur Erreichung der Spendensumme beigetragen hat und werden die Summe auf 10.000,- € aufrunden.“ verkündet Matthias Heurich, geschäftsführender Gesellschafter.

 

Die Spende geht an einen Hilfsfonds der Stiftung der Deutschen Lions, der für die Opfer und Betroffenen der Unwetterkatastrophe eingerichtet wurde. So kann sehr gezielt und unmittelbar Hilfen zur Verfügung gestellt werden. Lions Deutschland hat ein Vergabekomitee mit regionalen Lions-Vertretern gebildet, die die Anträge bearbeiten und die Auszahlung der Gelder über die Stiftung veranlassen. Bisher sind über zwei Millionen Euro Spendengelder auf dem Konto des Hilfsfonds eingegangen.

 

Die Spendenübergabe erfolgte am heutigen Nachmittag am logo Getränke-Fachmarkt in der Heidelsteinstraße in Fulda. Ronald Poljak (rechts im Bild), Präsident des Lions Club Fulda, nahm die Spende dankend entgegen: „Der Lions-Hilfsfonds unterstützt vor allem Menschen, die sich wegen des kürzlichen Hochwassers in einer extremen Notlage befinden. Wir bedanken uns sehr für die Spendenbereitschaft der Kunden der logo Getränke-Fachmärkte und bei der Firma Heurich, für das Durchführen der Aktion sowie die Erhöhung des Spendenbetrages.“