Als Reaktion auf den Krieg in der Ukraine hatte die Firma Heurich kurzfristig über ihre logo Getränke-Fachmärkte eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Beim Einkauf konnten Spenden, bspw. in Form des Verzichts auf die Rückerstattung des Pfandgeldes oder das Aufrunden des zu zahlenden Betrages, gemacht werden. Dabei ist eine Summe von mehr als 2.600, – € zusammengekommen.

Die Firma Heurich bedankt sich an dieser Stelle ausdrücklich für die Spendenbereitschaft der Kunden in allen logo Getränke-Fachmärkten. „Wir freuen uns über die Solidarität, bedanken uns sehr bei jedem einzelnen Kunden, der einen Teil zur Erreichung der Spendensumme beigetragen hat und werden die Summe auf 10.000, – € aufrunden“ verkündet Matthias Heurich, geschäftsführender Gesellschafter.

Die Spenden gehen an ein Hilfsprogramm des Lions Club Fulda, welches vor Ort die Christliche Gemeinde Rhön e.V. unterstützt. Ukrainische Flüchtlingsfamilien, die hier in der Region ankommen, erhalten im ehemaligen Zentrum der Marienschwestern in Künzell-Dietershausen eine sichere Unterkunft nach den grausamen Angriffen auf ihr Heimatland. „In Summe ca. 100 Personen, davon die Hälfte Kinder, werden derzeit hier bei uns untergebracht. Um dies zu bewerkstelligen, sind wir auf Spenden wie diese angewiesen“ erklärt Herr Aaron Pauls, Pastor der christlichen Gemeinde Rhön.

Die Spendenübergabe erfolgte im ehemaligen Zentrum der Marienschwestern in Künzell-Dietershausen (Landkreis Fulda). An der Spendenübergabe nahmen Herr Ronald Poljak, Präsident des Lions Club Fulda, Herr Aaron Pauls, Pastor der christlichen Gemeinde Rhön, Matthias Heurich, Geschäftsführer der Firma Heurich, seine Tochter Alina Heurich, sowie einige ukrainischen Flüchtlingsfamilien teil.