Die Mission lautet: Absolute Erfrischung! – Firma Heurich launcht neue Eigenmarke: „Sturmius Cola-Orange“

Die Mission lautet: Absolute Erfrischung! – Firma Heurich launcht neue Eigenmarke: „Sturmius Cola-Orange“

Der in Petersberg ansässige Getränke-Fachgroßhandel bringt eine neue Eigenmarke im Segment der Brauerei-Limonaden in den Handel. Ab sofort ist „Sturmius Cola-Orange“ in der 0,5 Ltr. Euro-Flasche exklusiv in allen logo Getränke-Fachmärkten erhältlich.

 

„Wir reagieren hier auf einen wachsenden Markt. Unter den Konsumentinnen und Konsumenten werden Brauerei-Limonaden in den letzten Monaten und Jahren immer beliebter und folglich steigt auch die Nachfrage nach guten Produkten.“ erklärt Dieter Jonas, Geschäftsführer und gesamtverantwortlicher für die logo Getränke-Fachmärkte und merkt weiter an: „Bei der Kreierung der Marke war es uns besonders wichtig, erneut einen Bezug zu unserer geschichtsträchtigen Stadt Fulda zu schaffen.“ Wie bereits bei der Bier-Eigenmarke „St. Bonifatius“ aus dem Hause Heurich, ist mit „Sturmius“ erneut eine der prägendsten Persönlichkeiten der Region Fulda als Namensträger gewählt worden.

 

Der heilige Sturmius stand im 8. Jahrhundert als erster Abt des Klosters Fulda vor der Aufgabe der Missionierung des weiten Landes. Sturmius stammt ursprünglich aus Bayern und wurde in jungen Jahren erst Schüler und später enger Vertrauter des St. Bonifatius – in Bayern würde man von seinem „Spezi“ sprechen. Da bietet sich Sturmius als Namenspatron für die neue Brauerei-Limonade Cola-Orange mit der Mission der absoluten Erfrischung ja förmlich an.

 

Neben der neuen Eigenmarke „Sturmius“, werden zusätzlich im Biersegment die Eigenmarke „St. Bonifatius“, im Segment der alkoholfreien Getränke die Eigenmarke „top frisch“ und für das Segment Energy die Eigenmarke „TWENTYFOUR7“ exklusiv in den 156 logo Getränke-Fachmärkten geführt.

Firma Getränke Heurich stellt Soforthilfe und organisiert Spendenaktion für Geschädigte der Unwetterkatastrophe

Firma Getränke Heurich stellt Soforthilfe und organisiert Spendenaktion für Geschädigte der Unwetterkatastrophe

Die Folgen des langanhaltenden und intensiven Starkregens in den betroffenen Gebieten im Westen und im Süden Deutschlands sind katastrophal. Vollgelaufene Keller, überflutete Straßen, Hauseinstürze, in Not geratene Tiere und vieles mehr, stellt alle vor große Herausforderungen.

Die Solidarität im ganzen Land ist groß. Die Firma Getränke Heurich ist ebenfalls aktiv und unterstützt. „Die Nachrichten und Bilder, die uns dieser Tage aus den Katastrophengebieten erreichen, sind erschreckend. Daher ist es uns eine Herzensangelegenheit schnelle und unbürokratische Hilfe zur Verfügung zu stellen.“ sagt Geschäftsführer Matthias Heurich. Neben Sachspenden in Form von Mineralwasser für Geschädigte und Helfer, spendet der Getränke-Fachgroßhändler 10.000, – € an einen Sonderfonds.

Des Weiteren wird über die logo Getränke-Fachmärkte eine Spendenaktion ins Leben gerufen. „Jeder Euro, der im Katastrophengebiet ankommt, hilft. So können in unseren Getränke-Fachmärkte kleine Spenden, beispielsweise in Form des Verzichts auf die Rückerstattung des Pfandgeldes, gemacht werden.“ erklärt Matthias Heurich. Die Gelder werden gesammelt und anschließend an einen Sonderfond der Stiftung der Deutschen Lions gegeben. Die Stiftung hat ein Vergabekomitee gebildet, welches Anträge bearbeitet und die Auszahlung der Gelder über die Stiftung veranlasst.

„Wir freuen uns über jeden kleinen Spendenbetrag, denn in Summe können wir gemeinsam damit viel bewegen.“ bekräftigt Matthias Heurich abschließend.

Er hat die Heurich GmbH & Co. KG entscheidend geprägt – Verabschiedung des Logistikleiters und Prokuristen Berthold Kress in den Ruhestand

Er hat die Heurich GmbH & Co. KG entscheidend geprägt – Verabschiedung des Logistikleiters und Prokuristen Berthold Kress in den Ruhestand

Vor einigen Tagen hat sich ein sehr geschätzter Kollege, in den wohl verdienten Ruhestand verabschiedet. Vor 33 Jahren trat Berthold Kress in die Firma Heurich als Leiter des Versandes ein. Damals war der Begriff des Logistikers noch nicht all so weit verbreitet.

1985 waren etwa 110 Menschen bei der Firma Heurich tätig, heute sind es über 1.800 Mitarbeiter. Die rasante Entwicklung wurde vor allem durch das Konzept der logo Getränke-Fachmärkte beflügelt. Aber auch andere Geschäftsfelder, wie die Belieferung des Lebensmitteleinzelhandels, das Gastronomie- und Festgeschäft, aber auch logistische Dienstleistungen wie die Rampenfunktion oder die Leergutsortierung haben sich innerhalb der letzten Dekaden permanent weiterentwickelt.

„Das Herz des Unternehmens ist die logistische Leistung, welche maßgeblich durch Berthold Kress geprägt und ständig weiterentwickelt wurde. Innerhalb der Branche ist diese Leistung hoch angesehen und somit zählen wir heute zu den besten Getränke-Logistikern Deutschlands.“ erklärt Geschäftsführer Matthias Heurich.

Im Jahre 1997 entstand ein neues Logistikzentrum im Gewerbegebiet in Petersberg, direkt an der A7. Alle Prozesse und Warenströme wurden neu überdacht und modernste Technik mit Pick-by-Voice (Kommissionierung ohne Zettel, stattdessen über Kopfhörer mit Ansage des Lagerplatzes) und einer automatisierten Leergutsortieranlage kamen zum Einsatz. Ständige Entwicklungen in der Lagersoftware, neu hinzukommende Pfandsysteme mit Einweg, eine weitere Vergrößerung am Logistikstandort im Jahre 2015 und eine durchgängig hochmoderne Flotte an LKWs bis hin zum heutigen Einsatz von Elektrostaplern, sind nur einige Themen, die Berthold Kress in seiner Laufbahn mit Herzblut mitentwickelt und geschaffen hat.

Neben der äußerst hohen fachlichen Kompetenz, war und ist Berthold Kress innerhalb der Belegschaft sehr geschätzt und beliebt.  Er verstand es die perfekte Balance zwischen einem ausgeglichenen Gerechtigkeitssinn und einem erforderlichen Durchsetzungsvermögen zu finden.

Vergangene Woche kam es innerhalb des Führungskreises zu einer kleinen Verabschiedung. Im Namen der gesamten Belegschaft und der Unternehmerfamilie dankte Matthias Heurich seinem Prokuristen Berthold Kress für die hervorragende Leistung der vergangenen Jahrzehnte und wünscht ihm alles erdenklich Gute für seine wohlverdiente Zeit im Ruhestand.

Übernommen wird die Funktion von Berthold Kress von einer Doppelspitze bestehend aus Nick Jonas, zuständig für die Intralogistik und Mario Miskic, zuständig für die Distributionslogistik.

Höhepunkt zu 30 Jahre logo – BMW i3 übergeben

Höhepunkt zu 30 Jahre logo – BMW i3 übergeben

Über 330.000 aktivierte Glückscodes nahmen an der Hauptverlosung teil. Das große Glück hatte Karl-Heinz Splettstößer aus Stadtallendorf. Am Dienstag, den 10.11.2020 kam es zur feierlichen Übergabe des BMW i3 im Wert von ca. 40.000, – € am logo Getränke-Fachmarkt in der Heidelsteinstraße in Fulda. Mit dem gebotenen Abstand gratulierten, Geschäftsführer Matthias Heurich, Marktleiter Markus Heil sowie Fabian Stadtelmeyer vom BMW-Autohaus Rhein Rhön-Saale. Der Elektroflitzer mit 170 PS wird künftig im Gebiet Marburg-Biedenkopf zu sichten sein. „Ich habe mich tierisch über die Nachricht des Gewinns gefreut und bin gespannt auf meine erste Fahrt mit einem Elektro-Auto.“ sagte der Gewinner mit strahlenden Augen bei der Schlüsselübergabe.

Ausbildungsstart

Ausbildungsstart

13 junge Frauen und Männer starten heute in einen von sechs Ausbildungsberufen ihre lehrreichen Jahre bei dem Getränke-Fachgroßhändler Heurich in Petersberg. Somit wird derzeit für insgesamt 32 Lernende in den Ausbildungsberufen Kaufmann/-frau für Groß- und Außenhandelsmanagement, Kaufmann/–frau im Einzelhandel, Verkäufer/-in, Fachlagerist/-in, Fachkraft für Lagerlogistik, Berufskraftfahrer/-in, Fachinformatiker/-in und IT-Systemkaufmann/-kauffrau, der Grundstein für die berufliche Zukunft gelegt.

Herr Heurich und sein Führungskreis hießen die neuen Auszubildenden am Montagmorgen herzlich Willkommen. Die gesamte Belegschaft wünscht den neuen Kolleginnen und Kollegen einen guten Start in die Ausbildungszeit.

 

#FürAlleDieWasVorhaben – Gewinnübergabe auf dem Gelände der Fa. Heurich

#FürAlleDieWasVorhaben – Gewinnübergabe auf dem Gelände der Fa. Heurich

Petersberg / 10.07.2020

 

Im Zuge der Lockerungsmaßnahmen hat der Getränkespezialist Heurich die Kampagne #FürAlleDieWasVorhaben zur Unterstützung der regionalen Gastronomiebetriebe ins Leben gerufen, um diesen die Anlaufphase zu erleichtern. Vom 18. Mai bis zum 14. Juni konnten deren Gäste, ab einem Mindestverzehrwert von 10,- € in der Kommunikationsgastronomie und 20,- € in der Speisegastronomie, auf dem Kassenbeleg ihre Kontaktdaten notieren und diesen gesammelt über den Betreiber oder auf postalischen Weg bei Heurich einreichen.

 

Unter allen Einsendungen sind nun insgesamt 260 Gutscheine für eben die Betriebe, deren Kassenzettel bis zum Einsendeschluss vorlagen, verlost worden. Durch die Gutscheinhöhen von 4x 500,- €, 6x 200,- € und 250x 100,- €, gelangen so direkt über 28.000,- € in den Kassen der regionalen Gastronomie.

 

Neben den Gutscheinen für deren Besucher, hat Heurich zusätzlich unter allen teilnehmenden Betrieben 10x 500,- €-Gutscheine von der TEWI GmbH & Co. KG, dem Ausstatter und Hersteller für Arbeitskleidung, Dienstkleidung, Berufsbekleidung, Sicherheitskleidung und Corporate Fashion, sowie jeweils eins der drei Gastro-Pakete (Basis Paket, Top Paket, Premium Paket) von OSTHESSEN|NEWS im Wert von 210,- € bis 590,- € verlost.

 

Am Freitagnachmittag, den 10.07.2020, hat Heurich die Gewinner der 500,- € & 200,- €-Gutscheine, sowie die gezogenen Gastronomiebetriebe zu einer Gewinnübergabe eingeladen. „Wir haben während der Kampagnenlaufzeit sehr viel positives Feedback erhalten und freuen uns einen kleinen Teil zur Unterstützung unserer so wertvollen Gastronomiebetriebe in der Anlaufphase beigetragen zu haben.“ so Michael Jung, Vertriebsleiter Gastronomie & Großhandel der Heurich GmbH & Co. KG.